C1 Fast drei Punkte im Sack gehabt

6 Spt. Stahl Brandenburg vs. FC Schwedt (2:2)

Abschied nach 205 Spielen

105 Treffer hat der Torjäger Marcin Lapinski für den FCS gemacht - mit...

Drei Punkte zum Saisonstart

Mit dem 3:2-Erfolg über den amtierenden Vizemeister gelingt dem FC Schwedt...



105 Treffer hat der Torjäger Marcin Lapinski für den FCS gemacht - mit einem signierten Trikot im Gepäck hat er die Oderstadt nun verlassen.


JÖRG MATTHIES / MOZ

Am ersten Spieltag der neuen Landesliga-Saison: Nach 205 Pflichtspielen, in denen er 105 Treffer erzielt hat, ist Marcin Lapinski am Sonnabend beim FC Schwedt verabschiedet worden. Interims-Kapitän Michal Adamczak und Vorstandsmitglied Silvio Pohlmann überreichten ihm ein von allen Mitspielern signiertes Trikot mit seiner Stammnummer 18 sowie einen FCS-Fanschal.
Der inzwischen 39-jährige, frisch verheiratete Pole war zur Saison 2011/12 in die Oderstadt gekommen und seitdem die Nummer 1 in der Offensive und auch Torschützenkönig der Liga oder zumindest seiner Mannschaft. Bei 20 Einsätzen in der zurückliegenden Spielzeit hatte er ein Dutzend Mal eingenetzt, im Jahr davor erzielte er in 27 Partien elf Tore.

Am 1. Juli 2005 war Lapinski aus Swinemünde zum SV Altlüdersdorf gewechselt, wo er in der ersten Saison der Fußball-Verbandsliga Zweiter wurde. Im Sommer 2008 ging es zunächst zurück ins Heimatland zu Energetyk Gryfino – dort wird Lapinski fortan auch als Spielertrainer fungieren. In Schwedt hinterlässt er im Angriff große Fußstapfen für den Youngster Nico Hanse.

0
0
0
s2smodern